Das Unternehmen swimroll

Die Gründung des Betriebs unter der noch heute geführten Bezeichnung „swimroll“ erfolgte im Jahr
1964 durch Herrn Dipl.-Ing. Günther Herrmann. In dieser Zeit wurden die ersten Abdeckungen aus Zweikammer-Hohlprofilen entwickelt, die schon damals auf Wunsch mit Wärmedämmstoffen gefüllt werden konnten. Hierdurch wurde der Wärmeverlust des Wassers deutlich verringert und die Tragfähigkeit (Sicherheitsaspekt) der Abdeckung wesentlich erhöht.
Aus den Anfängen von swimroll

Mitte der 70er Jahre wurde vom RWE ein Forschungsprojekt zur Energieeinsparung in öffentlichen Freibädern durchgeführt. Unter anderem sollte das im Bau befindliche Becken des Freibades der Stadt Wiehl (Oberbergischer Kreis; NRW) mit einer Abdeckung zur Reduzierung des Wärmeverlustes versehen werden. swimroll wurde seitens der Stadt Wiehl mit der Fertigung einer Profilabdeckung beauftragt.

Seit dem Jahr 1984 wird das Unternehmen vom Sohn Thomas Herrmann weitergeführt. Unter seiner Leitung wird die Produktpalette stetig erweitert und die Profilmaterialien laufend dem Stand der Technik angepasst. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Weiterentwicklung von Abdeckungen für Hallen- und Freibäder im öffentlichen Bereich. Hier wird neben Profilen inzwischen auch mit unterschiedlichen Folien gearbeitet.

Für nahezu alle Beckengrößen und Beckenformen können Individuallösungen angeboten werden. Aufgrund der positiven Entwicklung des Betriebes wird die Produktion der Abdeckungen bereits 1989 in eine eigene Fertigungshalle verlegt. Im Jahr 2004 erfolgt die Gründung der Thomas Herrmann GmbH, in die das operative Geschäft übergeleitet wurde.

Dipl.-Ing. Thomas Herrmann, geschäftsführender Gesellschafter der Thomas Herrmann GmbH

Dipl.-Ing. Thomas Herrmann

geschäftsführender Gesellschafter
der Thomas Herrmann GmbH

E-Mail: t.herrmann@swimroll.de

Christine Ley-Herrmann, Büro, Verkauf

Christine Ley-Herrmann

Büro, Verkauf

E-Mail: c.herrmann@swimroll.de

Feedback